Willkommen beim UHC White Wolves Stadel - Niederhasli

Cup 128 Finals Herren

Erstellt am 18.05.16 um 14:29:04

Die White Wolves treffen in der ersten Cup Runde auf Rämi Floorball Zürich.

  • Mittwoch 18.05.2016
  • Zeit: 20:00 Uhr
  • Ort: Schulhaus Eichi, Niederglatt


Statistik Herren 1 - Saison 2015/2016

Erstellt am 17.04.16 um 11:51:30

Am meisten Tore

Platz 1: 17 - Philipp Zimmermann
Platz 2: 16 - Tobias Volkart
Platz 3: 15 - Simon Zolliker

Am meisten Assists

Platz 1: 12 - Simon Zolliker
Platz 2: 11 - Roman Müller
Platz 3: 10 - Reto Linse

Am meisten Punkte

Platz 1: 27 - Simon Zolliker
Platz 2: 26 - Philipp Zimmermann
Platz 3: 21 - Reto Linse

Am meisten Strafen

Platz 1: 15 - Claudio Lämmli
Platz 2: 8 - Martin Willener
Platz 3: 6 - Tobias Volkart, Reto Linse

Trainingsanwesenheiten

Platz 1: 90% - Reto Linse
Platz 2: 87% - Stephan Zimmermann
Platz 3: 79% - Patrick Rechsteiner

Saison Ziel mehr als erreicht

Erstellt am 17.04.16 um 11:29:07

Das Herren 1 Team der White Wolves belegt nach einer hart umkämpften Saison den dritten Tabellenplatz. An der letzten Runde in Gränichen sicherte sich Affoltern bereits den Aufstieg und wir konnten mit Red Taurus noch den zweiten und dritten Platz ausmachen. 

Im ersten Spiel gegen Trimbach war dann ein bisschen die Luft raus und nichts wollte so richtig funktionieren. Glücklicherweise konnten wir noch Remo Meier, Patrick Gardin und Thomas Haab aufbieten. Dieser Block hielt uns mit insgesamt 6 Toren immer wieder im Spiel. Trimbach behielt jedoch die Oberhand und sicherte sich so den bevorstehenden Abstieg in die 4. Liga. 

Im zweiten Spiel gegen Wehntal Regensdorf kamen wieder besser ins Spiel und konnten mit einer 4:0 Führung in die Pause gehen. Regensdorf vesuchte noch mit allen Mitteln das Spiel zu wenden, jedoch ohne Erfolg. Sie werden in der nächsten Saison in der vierten Liga weiterspielen. 

Eine viel versprechende Saison ging zu Ende und setzt neue Massstäbe für 2016/2017. 

Kampf um den Aufstieg

Erstellt am 03.04.16 um 09:36:09


Herren 1 mit Punktverlust

Erstellt am 14.03.16 um 21:10:49

Leider hat das Herren 1 Team an der Runde vom 13.03.2016 unnötig Punkte liegen gelassen.

Stadel-Niederhasli vs. Eagles Aarburg 10:10

Die Wölfe starteten gut und äusserst effizient in die Partie und lagen schon nach kurzer Zeit mit 3-0 in Führung. Eine kurze Konzentrationspause brachte dann den Gegner aber auch relativ schnell wieder mit 3-2 zurück ins Spiel. Die Wolves konnten aber wieder eine Schippe drauflegen und führten nach 15 Min. verdient mit 6-2. Der vermeintlich sichere Vorsprung war dann wohl auch der Grund, wieso die Wölfe mit ihren Köpfen schon ab der 18. Spielminute in der Pause waren und so den Gegner nochmals in Spiel zurück kommen liessen und noch 3 Tore kassierten.

Nach der Pause war das Spiel lange ausgeglichen, die Wölfe führten, ohne gross etwas für's Spiel machen zu müssen mit 7-5. Doch die Eagles gaben sich noch nicht geschlagen und zündeten ihr Schlussfeuerwerk. Die verdutzen Wolves schauten nur zu und konnten nicht wirklich reagieren. Die Schlussphase war ein auf und ab, Hektik kam bei beiden Teams auf und so lagen die Wölfe kurz vor Schluss auf einmal mit 10-8 hinten. Mit einer straken Willensleistung und etwas Glück konnte man dann noch den Ausgleich erzwingen. Dass 10-10 Schlussresultat ist sicherlich ein verlorener Punkt für die Wolves, den man mit einer konzentrierten Leistung über die ganzen 40 Minuten sicher nicht hätte abgeben müssen.

Stadel-Niederhasli vs. HCG Aarau 9:8

Das zweite Spiel war sehr ausgeglichen. Vorne machte man zwar die Tore, aber hinten war man zu unkonzentriert, wodurch der Gegner auch immer wieder zu Toren kam. Das 5-5 zum Pausentee war sicher nicht dass, was sich die Wölfe vorgestellt hatten. Doch leider kam die erhoffte Leistungssteigerung auch nicht nach der Pause. Im Gegenteil, das Spiel blieb, auch dank dem Schiedsrichter, welcher ab uns zu eine Überraschung parat hatte, äusserst spannend. Kurz vor Schluss war dann auf beiden Seiten 1 Spieler auf der Strafbank und die Wölfe konnten den freien Raum zum 9-8 Siegestreffer nützen.

Fazit: Leider haben wir anstatt den angestrebten 4 Punkte nur 3 geholt. Glücklicherweise waren wir gestern sehr Effizient, umso trauriger ist es, dass wir hinten ab und zu nicht ganz bei der Sache waren. Ein spezieller Dank geht sicher an die Jungs vom Herren 2 (Cyrill, Michi und Luki), welche uns personell verstärkt hatten, sodass wir mit 3 Blöcken durchspielen konnten.